Wahrsagen und Hellsehen ist oft eng mit religiösem Glauben verbunden, steht aber in manch anderen Fällen im Gegensatz dazu. Dies kommt daher, das der religiöse Glauben den glauben an eine höhere, übernatürliche Kraft voraussetzt. Den selben Glauben versuchen auch viele Hellseher für ihre Tätigkeit zu beanspruchen. Durch eine gezielte Vermischung von religiösem Glauben und Aberglauben gelingt es ihnen, viele Menschen von ihren Diensten zu überzeugen.

Je nachdem, welche Klientel ein Wahrsager zu erreichen versucht, verwendet er eine andere Geschichte als Hintergrund. So wollen viele Hellseher mit Gott und Engeln selbst im Bund stehen, andere haben aber als Hintergrundgeschichte einen Bund mit dem Teufel geschlossen.

Das die Kirche selbst den Wahrsagern und Hellsehern oft einen Bund mit dem Teufel vorwirft, unterstützt sie indirekt deren Hintergrundgeschichte noch. Somit können Wahrsager und Kirche, wenn von der Kirche her ungewollt, als ein großes Unternehmen auftreten. Dies kann sehr gefährlich sein, hat der religiöse Glauben in manchen Regionen eine tiefe Verwurzelung in der Bevölkerung. Vermischen sich dann Glaube und Aberglaube, können dies skrupellose Betrüger schamlos zur eigenen Bereicherung ausnutzen.

Offiziell hält sich die Kirche immer von Wahrsagern und Hellsehern fern. Deshalb sollte man es melden, wenn der Name der Kirche missbraucht wird.

Author mila
Published
Categories Hellseher